Tassen bedrucken

Erstaunlich wie viele Fotolabors es bereits online gibt, die Privatverbrauchern anbieten, mehr aus ihren Fotos zu machen. Hier scheint ein wirklich großer Markt zu bestehen. Aus meiner Sicht ist das natürlich verständlich. Wenn man tolle Sachen aus seinen Fotos machen kann, wie kunstvolle Fotocollagen vom letzten Urlaub, riesige dekorative Leinwandbilder aus einzelnen gelungenen Fotografien, z.B. tollen Landschaften oder Naturaufnahmen, die dann Räume auf wertige Weise zieren können.

Auch Fotobücher finde ich klasse, hier könne die Fotos nicht mehr heraus fliegen, wenn schlecht geklebt wurde (Was mit den klassischen alten Fotoalben öfters passiert ist). Auch von der Anordnung/der Komposition der Fotos hat man im Fotobuch unerschöpfliche Möglichkeiten. Man die besten Aufnahmen als Blickfang sehr groß anordnen, und die anderen kleiner außen herum. Zu dem Preis was einzelne Fotobücher jetzt kosten, hätte es sowas vorher nicht gegeben. Hier findet ihr einen Anbietervergleich .

Ideen die anscheinend auch gut ankommen, oder zumindest im Sortiment aller Online-Fotoanbieter mitauftauchen, sind Foto-Shirts. Mit dieser Art der Verwendung kann ich persönlich nicht viel anfangen? Gibt es wirklich Leute die mit einem persönlichen Foto auf der Brust rumlaufen? Vielleicht wird sowas eher als Gack oder Scherzartikel verwendet, z.B. als Stammtischschirts, für Sportmannschaften mit Mannschaftsbildern drauf oder vielleicht für Junggesellenabschiede mit Grimassen drauf. Was mir eher wieder zusagt, ist mit eigenen Bildern Tassen bedrucken. Wenn man es mag, kann man hier natürlich Porträts der Liebsten verewigen. Etwas Romantisches hat sowas durchaus, wie ich finde. Was ich persönlich schon gemacht habe, war mir ein schönes Meerbild aufdrucken zu lassen. In den Fall ausnahmsweise nicht mal ein Blaues, sonder einen schönen goldenen Sonnenuntergang – das passt für mich perfekt zu einem schönen Schluck Tee.