Stockfotografie-Portal im Test: Depositphotos.com

Die Internetseite Depositphotos.com verfügt über ein großes Archiv an lizenzfreien Fotos, die für Designer, Webgrafiker und Bildredakteure angeboten werden. Durch den geringen Preis und die sehr hohe Qualität sind die Bilder für alle erdenklicher Anwendungen nutzbar.

Das Unternehmen bietet lizenzfreie Stockfotos an. Unter der Stockfotografie ist eine Fotografie auf Vorrat zu verstehen, bei der im Gegensatz zur Auftragsfotografie auf Vorrat gemacht und durch Bildagenturen verkauft werden. Professionelle Fotos sind in allen Bereichen verfügbar. Diese sind auf der Startseite ersichtlich und können einzeln angeklickt werden, um das verfügbare Angebot zu betrachten. Verfügbare Kategorien sind zum Beispiel Naturfotos, Sportmotive, Elektronik, Essen, Industrie und Medizin.

Einen Vergleich von Depositphotos, wenn sie Ihre eigenen Fotos verkaufen wollen, im Vergleich zu anderen Stockphoto-Anbietern finden Sie hier.

Zudem werden auf Depositphotos.com Vektorgrafiken angeboten. Diese bestehen aus grafischen Elementen wie Linien, Kreisen oder Polygonen, die zusammen das Bild ergeben. Diese haben im vergleich zu herkömmlichen Rasterdarstellungen den Vorteil, auch bei einer Vergrößerung nicht zu verpixeln. Ebenfalls können auf der Seite Illustrationen erworben werden. Darunter sind im Allgemeinen Darstellungen zu verstehen, die einen bestimmten Sachverhalt aufgrund der leichten Veranschaulichung verständlichen.

Die Bilder sind sowohl für Webdesigner, als auch für Journalisten, für Verlage oder auch für den Privatgebrauch sehr nützlich. Es wird eine Vielzahl von Bildern angeboten, die allesamt von hochwertiger Qualität und Verarbeitung sind. Über das Suchfeld kann nach jedem bestimmten Bild gesucht werden. Generell wird immer eines gefunden. der große Vorteil ist die Lizenzfreiheit der Bilder. Das heißt, nach dem Kauf können sie vom Käufer zeitlich unbegrenzt und mengenmäßig unbegrenzt ohne weitere Gebühren frei verwendet und publiziert werden.

Wenn Sie Stockfotos kaufen wollen, und nach der Besten Datenbank suchen, finden Sie bei www.Bilderkaufen.org einen Anbietervergleich.

Die Preise der einzelnen Fotos werden durch die Seiteneigene Währung Credits beglichen. Ein Credit entspricht etwa einem US-Dollar. Die Höhe des Preises hängt von der Einstufung des Fotographen und der Größe des Fotos ab. So können sich die Preise von 0,5 Credits für ein kleines Foto von einem Einstiegsfotografen bis hin zu 16 Credits für ein Bild in Vektorgrafik von einem Platinfotographen. Über die Abonnements können Bilder den ganzen Tag heruntergeladen werden. Bei dem Abschluss eines Abonnements kann die Dauer gewählt werden, mit welcher unmittelbar der Preis und die verfügbaren Downloads pro Tag verbunden sind.